.

Arbeitsplan

Das Projekt DSS-IWM ist mit einer Laufzeit von 36 Monaten geplant und wird vom Julius Kühn-Institut geleitet. Neben den allgemeinen Aufgaben Koordination und Kommunikation wird im Rahmen des Projekts an der technischen Weiterentwicklung und Verbesserung eines Entscheidungshilfesystems (DDS-IWM) gearbeitet. Die technische Umsetzung erfolgt durch die Projektpartner IPMC (Dänemark) und ISIP (Deutschland). Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts umfasst die Durchführung von Gewächshaus- und Feldversuchen zur Ermittlung fehlender Dosis-Wirkungsdaten bei Herbiziden und zur Validierung der verschiedenen DSS-IWM-Prototypen (durchgeführt von den Partnern JKI und UdL (Spanien). 

DSS-IWM figure 1 work flow

Um angestrebte Ziele innerhalb der Projektlaufzeit von drei Jahren zu erreichen, ist ein schneller und vollständiger Datenfluss zwischen den Arbeitspaketen und den Partnern es entscheidend (Abbildung 1)